I-Love: Jeans für den Winter 2013 / 2014 von Esprit

JeansstapelJeans gehören in jeden Kleiderschrank. Die Hosen sind immer modern und zählen zu den absoluten Klassikern. Auch in meinem Schrank findet man natürlich Mode aus Denim, wie sollte es auch anders sein. Als echtes Fashionvictim kann ich mich natürlich nicht davon befreien – will ich auch nicht. Jeans sind meine absoluten Lieblingshosen: Sie sind bequem, sehen stylisch aus und selbst, wenn sie einmal kurzzeitig einen Fleck abbekommen haben, sieht es bei selbstbewusstem Auftreten so aus, als wären die Flecken vom Designer gewollt.

Alle Farben und Muster sind möglich

Im kommenden Herbst hat man bei Jeans wieder die freie Auswahl. Bunte Jeans waren schon im Sommer sehr modern, schaffen aber sogar den Sprung in die kalte Jahreszeit. Es lohnt sich also, mutig zu sein und nach einem farbigen Exemplar zu greifen: Rot oder Smaragdgrün sind aktuelle Farben, die man gerne gewagt kombinieren kann. Einen orangen Sweater zur dunkelgrünen Jeans zu tragen, ist zwar nicht jedermanns Geschmack, zieht aber auf jeden Fall viele Blicke auf sich.

Man kann sie natürlich auch mit klassischen Farben kombinieren. Apropos klassisch: Eine blaue oder schwarze Jeans darf auch in diesem Winter nicht fehlen. Es gibt sie in vielen verschiedenen Schnitten: Skinny, Boyfriend, Bootcut und Slim-Fit sind angesagt und werden von vielen Frauen gerne getragen.

Sind hohe Preise notwendig?

Bei den Labels und Designern muss man sich nicht einschränken; ich kenne keine Marke, die Jeans nicht in ihren Kollektionen zeigt. Wie viel Geld man nun für seine neue Jeans ausgibt, ist jedem selbst überlassen. Ob es unbedingt notwendig ist, für eine Jeans von 7 for all Mankind mehr als 200 Euro auszugeben, weiß ich nicht. Sicherlich ist es ein cooles Gefühl, sich wie die Stars zu kleiden, meine persönliche Schmerzgrenze ist bei diesen Preisen aber schon längst überschritten. Ich bin daher von Jeans von Esprit überzeugt – die haben mich bisher immer sehr lange begleitet.

Meine Erfahrungen mit Esprit-Jeans

Ich hingegen kaufe gerne bei Labels, die Wert auf Qualität legen, dabei aber noch relativ günstig sind. Bei Esprit habe ich Stücke gefunden, die ich gerne trage, die lässig und modern sind. Gleichzeitig sind sie klassisch geschnitten, sodass ich sie auch noch im kommenden Jahr anziehen kann. Bei Jeans mag ich als Schnitt besonders Bootcut und trag sie gerne zu Sneakern und Hoodie. Mein Lieblingsrock wird mit Lederstiefeln und Strumpfhose kombiniert; je nachdem wie kalt es draußen ist, wähle ich zwischen einer Nylonstrumpfhose oder einem Modell aus warmer Wolle.

Allerdings ist nicht alles Gold, was glänzt. Im vergangenen Jahr hab ich anscheinend eine Montagshose erwischt. Schon nach wenigen Monaten war sie an den Nähten durchgescheuert und konnte nicht mehr getragen werden. Allerdings ist dies bisher ein Einzelfall gewesen und deswegen zu verzeihen.

Mein Tipp: Esprit.de

Fotos: © T.Allendorf – Fotolia.com

Bleib dran..

Immer informiert bleiben...

Speak Your Mind

*